Gesundheitstipps der Wicker-Gruppe. Ein Service der Wicker-Kliniken - Wir sorgen für Gesundheit
Druckversion vom 06.04.2017
URL: http://gesundheitstipps.wicker-kliniken.de/ayurveda.html

Seite: Ayurveda Dr. Chopra


Bluthochdruck und Ayurveda

In zahlreichen Einzelstudien konnte belegt werden, dass naturheilkundliche Maßnahmen wie Bewegungstherapie, Ernährung oder Stressbewältigung durchaus in der Lage sind, zu einer vernünftigen Blutdruckeinstellung beizutragen. Problematisch ist in diesem Zusammenhang, dass Einzelmaßnahamen zwar signifikante, aber häufig allein nicht ausreichende Effekte erzielen, und dass die Patienten die Verfahren oft nicht konsequent und lange genug anwenden.

Der AYURVEDA bietet hier den großen Vorteil, ein ganzes Bündel an synergistisch wirkenden Maßnahmen bereitzustellen, die in ihrer Ganzheit die oftmals verblüffend raschen und tiefgreifenden Effekte auf die Hypertonie und sogar auf die hierdurch bedingten EKG- Veränderungen zu erklären vermögen. Hat der Patient erst einmal die –auch subjektiv spürbaren- Veränderungen erfahren, besteht eine große Motivation, die entsprechende, nach ayurvedischen Empfehlungen ausgerichtete Lebensweise beizubehalten.



Arthrose und Rheuma āyurvedisch betrachtet

Beide Erkrankungen sind auch āyurvedisch nicht heilbar, jedoch können die Lebensqualität und die Beweglichkeit der Gelenke deutlich verbessert werden, die Schmerzen und evtl. auch schulmedizinische Medikamente reduziert werden. Da beides chronische Erkrankungen sind, empfiehlt sich die Durchführung einer intensiven Pancakarma Reinigungskur über mindestens 14 Tage.



Fallbeispiel: Schlafstörungen und AYURVEDA



 


Ayurveda Kochkurse

zu den Terminen


Arzt-Sprechzeit

Herr Dr. med. Ananda Samir Chopra
oder Frau Dr. Hilde Kartes
stehen Ihnen gerne zu den
unten aufgeführten Zeiten
telefonisch zur Verfügung.

Telefon 0561 3108-829


 

Ayurvedische Betrachtungsweise des Burnout-Syndroms

In der schulmedizinischen Diagnose und Therapie vom Burnout-Syndrom stehen interessanterweise psycho-soziale Aspekte im Vordergrund. Im Ayurveda lassen sich Psyche und Körper nicht trennen, aber es gibt Faktoren, welche hauptsächlich zu mentalen Störungen führen.

Weitere Informationen


Wechseljahre

Ayurvedische Betrachtungsweise und Behandlung der Wechseljahre

Viele Frauen bekommen in den Wechseljahren Beschwerden. Häufig sind diese Beschwerden sehr diffus, sind nicht klar zuzuordnen oder werden eventuell gar nicht ernst genommen. Hier kann der ganzheitliche Ansatz der āyurvedischen Medizin weiter helfen. Auch ohne Hormonbestimmung kann eine Ursache ermittelt werden und oft schon durch kleine Veränderungen der Lebensweise behoben werden. Wichtig ist allerdings die individuelle Beratung durch einen qualifizierten Āyurveda-Mediziner.

Weitere Informationen


 
 


© 1997- Wicker-Gruppe | Impressum |